12. April 2015

[Franzi] Haferflocken-Bratlinge mit Gemüse

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es ein Rezept für Haferflocken-Bratlinge mit Gemüse. Ich mache sie mit Karotten und Zucchini. Ihr könnt sie auch einfach nur mit Haferflocken machen, warm oder kalt essen, im Burger, zu Pute, Salat oder Spargel dazu und alles, was euch sonst noch einfällt :).


 Was ihr braucht:  

für 2 Portionen

75 g Haferflocken
125 Ml Milch
Salz
1 TL Pflanzenöl
1 kleine Karotte
1/4 Zucchini
2 EL Frischkäse  Natur
Frische Kräuter eurer Wahl für den Frischkäse
evtl. Mehl



So geht's:

1. Vermischt die Haferflocken mit dem Salz, dem Teelöffel Öl und der Milch.

2. Lasst das ganze nun 10 bis 30 Minuten ziehen. Je länger es zieht, desto einfach lassen sich die Bratlinge später formen und desto zarter sind die Haferflocken.

3. Während ihr wartet, reibt ihr die Karotte und die Zucchini.

4. Vermischt euren Frischkäse mit frisch gehackten Kräutern - am besten eignen sich Petersilie, Schnittlauch und Kresse.

5. Jetzt den Frischkäse mit Karotten und Zucchini mischen, salzen und pfeffern.

6. Die Frischkäse-Gemüsemasse nun mit der Haferflockenmasse vermengen. Sollte sie zu flüssig sein, könnte ihr 2 bis 3 EL Mehl zum binden dazugeben, bis eine feste Masse ensteht.

7. Etwas Öl in einer Pfanne erhizten.

8. Mit einem Löffel kleine Portionen in die Pfannze geben, etwas glatt drücken und von beiden seiten goldbraun anbraten.

Liebe Grüße, die Franzi ♥

8. April 2015

[Ela] Caesars Salad mit Joghurtdressing

Hallo ihr Lieben,

jetzt wo es hoffentlich wärmer wird, eignet es sich gut in der Mittagspause einen Salat zu essen. Oder zum Grillen ;) Heute gibt es dafür das Rezept für einen Klassiker - den Caesars Salad mit Joghurtdressing.


Was ihr braucht:
für 1 Portion

200g Eisbergsalat
70g Rucola Salat
75g Hähnchenbrustfilet
1 Scheibe Käse
1 Scheibe Toastbrot
Öl, Salz, Pfeffer, Paprika, Chili

Für das Dressing:
70g Naturjoghurt
Zitronensäure
Oregano
Majoran

So geht's:

1. Das Öl mit Salz, Pfeffer, Paprika und Chili vermischen und das Hähnchen darin für ca. 30 Minuten einlegen.

2. Den Eisbergsalat waschen und klein schneiden, dann auf einem Teller verteilen. Den Rucola ebenfalls waschen und klein schneiden und auf den Eisbergsalat geben.

3. Das Hähnchenbrustfilet in einer Pfanne ca. 10 Minuten knusprig braten. Dann beiseite stellen und abkühlen lassen.

4. Das Toast in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne (ohne Öl oder sonstiges) kurz knusprig rösten. Achtung: Die Würfel werden schnell schwarz! Dann ebenfalls beiseite stellen und abkühlen lassen.
 
5. Für das Dressing, den Naturjoghurt mit einem Spritzer Zitronensäure vermischen und mit Oregano und Majoran würzen.
 
6. Den Käse in kleine Würfel schneiden und über dem Salat verteilen. Das Hähnchenbrustfilet ebenfalls klein schneiden und zusammen mit den Toastbrotwürfel auf den Salat geben. zum Schluss das Dressing über den Salat gießen.
 
Liebe Grüße, eure Ela

5. April 2015

[Franzi] Osterkekse

Hallo ihr Lieben,

ich wünsche euch frohe Ostern und melde mich mit einem kleinen Ostersnack für den Kaffeetisch - leckeren Osterkeksen.


 Was ihr braucht:  

für den Teig:

200 g Mehl 
75 g Puderzucker
100 g Butter oder Magarine
3 Eigelb

zum Bestreichen:

1 Eigelb
2 EL Wassser

für den Guss:

weißer Guss = Puderzucker, Wasser, Zitrone
dunkler Guss = Zartbitter Kuvertüre

So geht's:

1. Gebt das Mehl, den Puderzucker, die Butter oder Magarine und die drei Eigelb in eine Schüssel.

2. Nun den Teig solange kneten, bis er eine gleichmäßige Masse ergibt.

3. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie packen und mindestens zwei Stunden kühlen. Ihr könnt den Teig auch am Vorabend vorbereiten und über Nacht im kühlschrank lassen. Es kann sein, dass ihr in dann noch mal ordentlich kneten müsst, bevor er sich ausrollen lässt.

4. Nun den Teig auf etwa 2 bis 3 Millimeter Dicke ausrollen und mit Osterförmchen ausstechen.

5. Den Ofen auf etwa 190 Grad vorheizen. 

5. Die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit der Masse aus Wasser und Eigelb bestreichen - das macht die Kekse später schön goldbraun. Zusätzlich könnt ihr auch nach belieben Hagelzucker, Mandelsplitter oder ähnliches darüber streuen.

6. Die Kekse nun etwa 10 bis 13 Minuten im Ofen backen.

7. In der Zwischenzeit könnt ihr die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und den weißen Guss mit Puderzucker, Wasser und Zitrone mischen. Ich mach das immer nach Gefühl, wenn er zu dünn ist, einfach noch Puderzucker dazu geben. Ist er zu dick, dann noch etwas Wasser oder nach Belieben Zitrone dazugeben.

8. Die Kekse während sie noch heiß sind mit dem Guss bestreichen, trocknen und anschließend schmecken lassen.



 Liebe Grüße, die Franzi ♥
 
Design by Mira Dilemma.